Telefon: 0711/216-60990   E-Mail: feg@stuttgart.de

MINTec Schule
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Digitale Lesung in drei Klassenzimmern: Imke Müller-Hellmann las am FEG aus Leute machen Kleider

"Wie wäre es, den Menschen zu begegnen, die meine Lieblingskleider hergestellt haben? Was würden sie von ihrer Arbeit und ihrem Leben erzählen?" fragte sich Imke Müller-Hellmann und begann mit Beharrlichkeit, Firmen anzuschreiben und anzurufen, Gewerkschaften aufzusuchen und von Bremen auf die Schwäbische Alb, nach China, Bangladesch, Vietnam und Portgual zu reisen, um die Menschen zu treffen, die so weit weg sind und mit denen wir doch hautnah, durch unsere Kleidung, verbunden sind. Dabei ist ein literarisches Sachbuch, welches Einblicke in die global vernetzte Bekleidungsindustrie gibt, entstanden und das vor allem von den Menschen erzählt, die unsere Bekleidung herstellen. Als Frau Müller-Hellmann am 05. November 2020 über Videokonferenz in drei Klassenzimmern gleichzeitig die Lesung für die zehnten Klassen hielt, hörten wir beispielsweise von ihrem Gespräch mit dem Manager der Firma, deren Fleecejacke sie während der Lesung trug. Wir hörten von der Chemie, die in unserer Kleidung steckt, und von extrem verschmutzten Gewässern in Bangladesch. Nach einer knappen Stunde stellten wir ihr dann Fragen: War sie auf dieser Reise einmal in einer brenzligen Situation gewesen? Bei welchem Kleidungsstück war es am schwierigsten, die Näherinnen zu finden und wie konsumiert sie selbst Kleidung? Für höchste soziale Standards empfahl sie uns Firmen, die der Fair Wear Foundation (FWF) beigetreten sind, für streng kontrolliert ökologische Kleidung das GOTS-Siegel, und sie erinnerte uns noch einmal an den Anfang ihres Buches: dem ist ihre Kurzgeschichte "Frühstück" als Prolog vorangestellt. Diese Geschichte hatten wir vorher im Deutschunterricht analysiert und interpretiert. In ihr steigen all die Arbeiter*innen, die zu dem "bescheidenen Frühstück" der Erzählerin beigetragen haben, durch plötzlich in den Hauswänden entstandene Löcher. Diese werden immer größer, immer mehr Menschen kommen - und am Ende bestellt die Ich-Erzählerin Pizza für alle und sie feiern ein Fest - bis in die Nacht. Genau das ist es auch, was Imke Müller-Hellmann uns am Ende der Lesung noch einmal mitgab: Die Wichtigkeit, den Putz bröckeln zu lassen, es sich immer wieder bewusst zu machen, dass Menschen und natürliche Ressourcen in den von uns täglich und oft so selbstverständlich konsumierten Produkten stecken.

Und, davon bin ich überzeugt, wenn wir dadurch bewusster konsumieren und uns als "Weltbürger*innen" engagieren, kann es ein wenig festlicher werden auf dieser Erde.

Lesung

 

 

Pädagogischer Tag 2020

Corona-Krise: Perspektiven für die digitale Schulentwicklung

Padagogischer Tag 2020Am 20. Oktober durften (fast alle) unsere Schülerinnen und Schüler ganz ohne Fernunterricht zu Hause bleiben, denn an diesem Tag fand in unserem Hause ein pädagogischer Tag statt. Ausgehend von einem Vortrag von Dr. Patrick Bronner aus Freiburg, der uns Perspektiven und Ideen für eine digitale Schulentwicklung mit und ohne Corona eröffnete, konnten die Kolleginnen und Kollegen in einem Barcamp verschiedene digitale Tools für den Einsatz im Fern- und Präsenzunterricht kennenlernen. Nach der Mittagspause wurde dann in den verschiedenen Fachschaften an der sinnvollen Umsetzung im jeweiligen Fernunterricht gearbeitet. Den Abschluss des Tages bildeten verschiedene Arbeitsgruppen, die sich mit Fragestellungen rund um ein Fernunterrichtskonzept im Falle einer (teilweisen) Schulschließung auseinandersetzten.

Auch wenn wir alle hoffen möglichst lange vom Fernunterricht verschont zu bleiben, fühlen wir uns nach diesem Tag doch besser gerüstet für alles, was da kommen mag!

 

Einschulungsfeier der neuen Fünftklässler

Murmeln als Muntermacher erhielten unsere neuen Fünftklässler in diesem Jahr zur Begrüßung von Schulleiter Stefan Wilking. Angelehnt an das Buch "Ein Indianer wie du und ich" von Erna Sassen, erzählte er die Geschichte von Boaz, dessen Mut belohnt wird, als er für seine Freundschaft zu Aisha kämpft. Die Botschaft an die neuen FEGler war deutlich: Habt den Mut, für Euer Glück zu kämpfen! Die Murmeln sollen die Schüler bis zum Abitur an diesen Rat erinnern und ihnen als Glücksbringer dienen.

Die Begrüßung der neuen Schüler fand in diesem Schuljahr - auch aus Gründen des Infektionsschutzes - im Pausenhof des FEG statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden am Montag, den 14. September 2020, 89 neue Schüler am FEG willkommen geheißen.

Mit Rückendeckung von ihren Paten aus den 9. Klassen erlebten die aufgeregten Neulinge eine feierliche Begrüßung mit musikalischem Auftakt durch Repräsentanten des Unterstufenchors. Anschließend begrüßte Stefan Wilking die neuen Fünftklässler und ihre Familien und stellte die wichtigsten Mitglieder seines Teams aus Verwaltung und der S-Bar vor. Auch die Schülersprecher und Verbindungslehrer kamen zu Wort und luden die neuen FEGler zur Mitwirkung in der SMV ein.

Anschließend wurde jeder Schüler einzeln auf die Bühne gebeten, erhielt seine Glücksmurmel und eine Sonnenblume von den Klassenlehrern, die ihre Schützlinge dann zu ihrer ersten Klassenlehrerstunde geleiteten. In den Zimmern erwarteten die FünftklässlerInnen noch weitere Überraschungen: FEG-T-Shirts und Schulplaner der SMV, die der Verein der Ehemaligen und Freunde des Friedrich-Eugens-Gymnasium jedes Jahr für die jüngsten Mitglieder der Schulgemeinschaft spendet.

Für die Eltern gab es unterdessen noch weitere Informationen zur Gestaltung des Übergangs von der Grundschule auf das Gymnasium. Abschließend sprach die Vorsitzende des Elternbeirats, Anja Pätzold, über die Elternarbeit am FEG und warb für Engagement in der S-Bar.

Den Ausklang der Veranstaltung nutzten die Eltern zur Erfrischung mit Kaltgetränken, die von den 9. Klassen verkauft wurden, und zum gegenseitigen Austausch.

Wir hoffen, dass es im Schuljahr 2020/21 noch weitere Gelegenheiten zum persönlichen Austausch geben wird und wünschen allen neuen FEGlern Mut und Zuversicht für einen gelungenen Start in die 5. Klasse!

 Einschulung20Wilking